Auditierung von Führungskräften

Zielgruppe

Führungskräfte unterschiedlicher hierarchischer Ebenen

Zielsetzung

Unternehmen und Organisationen befinden sich in einem durch das Marktgeschehen ausgelösten Wandel. Führungskräfte sind im besonderen Maße diesem Wandel unterworfen, denn sie sind Vorbilder und Impulsgeber für ihre Mitarbeiter und Initiatoren der Veränderungsprozesse.

Das Führungskräfteaudit nimmt zielgruppenspezifisch die Führungskräfte auf den Prüfstand. Erwartetes Verhalten einer zeitgemäßen Führungskraft wird mit dem gezeigten Verhalten auf der Basis der vereinbarten Instrumente abgeglichen und bewertet. Stärken und Schwächen im Führungs- und Sozialverhalten werden transparent. Die Teilnehmer erhalten eine gezielte und umfassende Rückmeldung und Unterstützung zur Veränderung ihres Führungsverhaltens.

Inhalte

  • Analyse der vorhandenen Führungsphilosophien bzw. formulierten Führungsleitbilder im Hinblick auf deren Zukunftsorientierung.
  • Definition der für das Führungskräfteaudit relevanten Anforderungskriterien an die Führungskraft, entsprechend der hierarchischen Ebenen
  • Information und Schulung des oberen Managements zur Unterstützung und Durchführung der Auditierung
  • Ausführung des Führungskräfteaudits auf Basis der erarbeiteten Analyseinstrumente (Fragebögen) einschließlich Integrationsrunden (Objektivierung der Auditierungsergebnisse über einen größeren Beurteilungskreis)
    • Begleitung (Schulung, Beratung) der Feedbackrunden
    • Prozesscontrolling zur Ergebnissicherung
    • Wiederholung der Auditierungsrunden (z.B. zweijährig) durch interne/externe Begleiter bzw. durch den jeweiligen Vorgesetzten
  • Feedback als Instrument zur Verbesserung des eigenen Führungsverhaltens
  • Ergebnissicherung von Verhaltensänderungen im Rahmen von Integrationsrunden
  • Bedarfsorientierte interne/externe Unterstützung des Umsetzungscontrollings