Supervison als Einzel- und Teamcoaching

Zielgruppe

  • Führungskräfte
  • Führungsnachwuchskräfte und Teams

Zielsetzung

Supervision ist eine professionelle Beratungsmethode, die zur Sicherung und Verbesserung der Qualität beruflicher Arbeit eingesetzt wird. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden angeleitet, permanent notwendige Veränderungsprozesse im beruflichen Alltag durch die Stärkung interner Kompetenzen zu bewältigen. Supervision arbeitet selbstreflexiv - sie schult und instruiert nicht.

Die durch Supervision zu erzielende Kompetenzerweiterung liegt vor allem im Bereich der Kooperations- und Konfliktfähigkeit, der Übernahme beruflicher Rollen, der Gestaltung von Arbeitsbeziehungen und der Veränderung von betrieblichen und institutionellen Arbeitsbedingungen. Supervision trägt dazu bei, die Arbeit besser und mit größerer Zufriedenheit und Effizienz zu erfüllen.

Inhalte

  • Klärung der Rollen und Zuständigkeiten der Beteiligten
  • Austausch der Erwartungen der in die Supervision einbezogenen Personen
  • Persönliche Ressourcen erkennen, nutzen und weiterentwickeln
  • Konfliktmanagement
    • Konflikte erkennen
    • Ursachen der Konflikte feststellen
    • gemeinsam Konfliktlösungsstrategien erarbeiten
    • Eigenbeiträge zur Konfliktlösung definieren
    • Treffen von Commitments
  • Unterstützung bei Veränderungsprozessen
  • Erarbeitung einer Feedbackkultur
  • Verbesserung der Kommunikation nach innen und außen
  • Festlegen verbindlicher Regeln für die zukünftige Zusammenarbeit

Methoden

  • Gruppen- und Einzelgespräche
  • Feedbackrunden
  • Team- und Einzelübungen