Mitarbeiter - Vorgesetztenfeedback - Das 360° Feedback

Zielgruppe

Vorgesetzte und Mitarbeiter

Zielsetzung

Die klassische Mitarbeiterbeurteilung spiegelt den Mitarbeitern nur das einseitige durch den Vorgesetzten wahrgenommene Bild ihrer Leistung und ihres Verhaltens wieder.

Es gibt in den Unternehmen wenig Instrumente, die dem Vorgesetzten eine Rückmeldung seines Führungs- und Leistungsverhaltens durch die Mitarbeiter geben.

Im 360° Mitarbeiter- & Vorgesetztenfeedback erfolgt nach standardisierten Kriterien eine Rückmeldung des Leistungs- und Sozialverhaltens zwischen allen Beteiligten. Mitarbeiter erhalten Feedback durch ihre Vorgesetzten und ihre Kollegen. Der Vorgesetzte erhält ein Feedback durch seine Mitarbeiter.

Dieses Instrument führt zu mehr Offenheit, Ehrlichkeit und höherem Vertrauen zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern in einem Team. Die Qualität der Zusammenarbeit wird erheblich gesteigert, mittelfristig führt dies zu einer deutlichen Leistungsverbesserung im Team. Die Erfolge dieses Konzeptes sind wirtschaftlich messbar.

Implementierungsablauf

  • Erarbeitung der anzuwendenden Rückmeldestandards in Workshops und Festlegung des Implementierungsprozesses
  • Information der Mitarbeiter und Vorgesetzten über das Konzept des 360° Mitarbeiter- & Vorgesetztenfeedbacks
  • Qualifizierung der Vorgesetzten und gegebenenfalls der Mitarbeiter zur Anwendung des Instrumentes
  • Interne und im Bedarfsfall externe Prozessbegleitung mit Controlling
  • Bei Bedarf begleitende Moderation der Feedbackworkshops
  • Evaluierung des Konzeptes über Analyse der Hardfacts zum Nachweis der Wirtschaftlichkeit